Nohfelden in Saarland


Basisdaten
Bundesland: Saarland
Landkreis: St. Wendel
Koordinaten: 49° 34′ N, 7° 9′ O
Höhe: 382 m ü. NN
Fläche: 100,71 km²
Einwohner: 10.549
Bevölkerungsdichte: 105 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 66621–66625
Vorwahlen: 06852, 06875
Kfz-Kennzeichen: WND
Gemeindeschlüssel: 10 0 46 114
Gemeindegliederung: 12 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
An der Burg
66625 Nohfelden
Webpräsenz: www.nohfelden.de
Bürgermeister: Andreas Veit (CDU)

Nohfelden ist eine saarländische Gemeinde mit rund 10.500 Einwohnern im Landkreis St. Wendel. Zur Gemeinde Nohfelden gehören die Ortsteile Bosen-Eckelhausen, Eisen, Eiweiler, Gonnesweiler, Mosberg-Richweiler, Neunkirchen/Nahe, Selbach, Sötern, Türkismühle, Walhausen und Wolfersweiler.

Der Bostalsee bei Nohfelden ist ein touristischer Anziehungspunkt mit überregionaler Bedeutung. Nohfelden gehört zum Naturpark Saar-Hunsrück.

Geschichte


Wappen Ortsteil Nohfelden

Politik

Bürgermeister

  • 1988-2004: Dr. Heribert Gisch, CDU
  • 2005: Andreas Veit, CDU

Kultur und Sehenswürdigkeiten

  • Bosener Mühle: Kunst- und Kulturzentrum am Bostalsee, zwischen den Ortsteilen Bosen und Eckelhausen unmittelbar am See gelegen. Das Kunstzentrum Bosener Mühle bietet ganzjährig ein umfassendes Kursangebot in nahezu allen Bereichen des künstlerischen Gestaltens für alle Altersstufen an (Zeichnung/Malerei, Keramik, Plastisches Gestalten, Steinbildhauerei, Druckgrafik, Mischtechnik, Kalligrafie). Geleitet werden die Kurse von namhaften professionellen Dozenten. Das jährliche Kulturprogramm bietet weiterhin zahlreiche Veranstaltungen aus anderen Kulturbereichen an (Literarische Lesungen, Konzerte, Kleinkunst u.ä.).

Bauwerke

  • Burg Nohfelden

siehe auch: Liste der Baudenkmäler in Nohfelden

Freizeitziel

  • Bostalsee

Persönlichkeiten

In Neunkirchen/Nahe lebt die Schlagersängerin Nicole, die 1982 mit "Ein bißchen Frieden" als bisher einzige Deutsche den Grand Prix Eurovision de la Chanson gewinnen konnte.

Söhne und Töchter der Gemeinde

  • Christian Ludwig Hautt (*1726, † 1806 in Zweibrücken), bedeutender Barockbaumeister und Pfalz-Zweibrücker Baudirektor
  • Clemens Ganz (*18. Januar 1935 im Ortsteil Eiweiler) Professor und Organist am Kölner Dom



Texte und Bilder stammen ganz oder teilweise aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Der Text steht somit ganz oder teilweise unter der GNU Lizenz. Eine Liste der Autoren und Fotografen, sowie den Originaltext finden Sie hier.

Informationsportal über Nohfelden in Saarland - 21.10.2017